Informationen

  • Scannervariante des MIRA-35
  • Durchlaufende Azimut-Rotation 0 … 360°
  • 1 m oder 1,2 m Cassegrain-Antenne, wahlweise mit Heizung
  • Bis zu 2 x 800 Messhöhen (real und imaginär)
  • RHI-Scans von Horizont zu Horizont ±90 °
  • Permanente Radar-Messung während des Scanvorgangs
  • Frei programmierbare Scan-Muster (VDA, RHI, Volumen)
  • Vordefinierte Scan-Muster können über Interface eingegeben werden
  • Synchronisierte Bewegung in beide Achsen
  • Die kompletten Radar-Komponenten sind in der Scan-Einheit integriert
  • Keine rotary joints für HF-Signale notwendig
  • Schleifringe und alle Lagerkomponenten arbeiten unter temperatur- und feuchtekontrollierten Bedingungen

 

Erfahren Sie mehr unter MIRA-35 Wolkenradar Online Daten Server